Baustelle

Umleitungen und Behinderungen im Stadt – und Linienverkehr in Husum, wegen Sperrung der Adolf-Menge-Straße, im Zuge der Baumaßnahme im Osterende (vorraussichtlich bis Dezember 2021)

Folgende Linien sind im Stadtverkehr betroffen:

  • Linie 3, Haltestelle Osterende > Stadtauswärts, wird aufgehoben, Ersatzhaltestelle Bonhoefferhaus > Stadteinwärts
  • Linie 4, Haltestelle Osterende > Stadtauswärts, wird aufgehoben, Ersatzhaltestelle Bonhoefferhaus > Stadteinwärts
  • Linie 7, Haltestelle Bonhoefferhaus und Uthlander Straße > Mildstedt, werden aufgehoben, Ersatzhaltestelle Schleswiger Chaussee, Ecke Mühlenweg

Impfen

Impfzentrum schließt zum 26. September - Haltestelle entfällt

Seit Start des Impfzentrums in der Messehalle wwurde auch eine zusätzliche Haltestelle gleichen Namens in Betrieb genommen. Die Sonderhaltestelle liegt unmittelbar vor dem Impfzentrum, ist barrierefrei und verfügt über einen Wetterschutz. Die Busse fahren auf dem Weg ins Gewerbegebiet die zeitweilige Haltestelle an und nehmen dort wartende Fahrgäste auch mit auf. Die Fahrzeit vom ZOB zum Impfzentrum beträgt lediglich acht Minuten.

Maske tragen

Schützen Sie andere und sich selbst vor Ansteckung. Für den HusumBus und den SchulBus gilt nach wie vor: Bitte tragen Sie FFP2-Masken*

*oder sog. OP-Masken, wie gesetzlich vorgeschrieben. Wenn Sie Fragen ans Buspersonal haben, achten Sie bitte auf den Mindestabstand.

Entlastungsfahrten

Bis zu den Herbstferien: Entlastungsfahrten im Schulverkehr

Es werden neun zusätzliche Busse eingesetzt, damit morgens zum Schulbeginn und mittags nach Schulschluss das hohe Fahrgastaufkommen entzerrt wird. Die Extratouren finden auf den besonders stark frequentierten (Schulbus-) Linien statt, diese sind NICHT identisch mit den regulären Buslinien! Deshalb werden alle zusätzlichen Busse mit einem einheitlichen Symbol – einem roten „E” (wie Entlastungsfahrt) in einem gelben Kreis an der Frontscheibe gekennzeichnet.

Aufgrund der unterschiedlichen Fahrzeugtypen der eingesetzten Busse (es können auch Reisebussse zum Einsatz kommen) haben die Fahrerinnen und Fahrer keine Zahlungseinrichtungen an Bord, deshalb ist die Nutzung dieser Entlastungsfahrten nur Fahrgästen, Schülerinnen und Schülern mit Zeitkarten vorbehalten.